Redesign einer alten LADY- Bose Lifestyle 3 –

DSC_0830

19 Jahre hat die Bose Lifestyle 3 schon auf dem Buckel und gehört zweifelsohne zu den ersten Musik Systemen der erfolgreichen Lifestyle Serie von Bose. Verkauft wurde sie von 1992-1995. Aktuelle Systeme wie z.B das Premiumprodukt Lifestyle 535 Serie III arbeiten hierbei mit dem gleichen Aufbau, kleine Cubes, die für einen klaren Hoch-/Mittelton, getrennt von einem frei platzierbaren Acoustimass Bassmodul ihre Arbeit verrichten. Nur mit dem Unterschied, dass damals im Mediacenter noch ein CD Laufwerk, in einem schicken Alugewand verbaut war.

In meinem Besitz ist sie seit 3 Monaten und hat bis auf das ausgefallene Display und die vergilbte Remote, fleißig ihren Dienst verrichtet. Bewaffnet mit einem Lötkolben und ein paar Elkos habe ich das Problem schnell gelöst. Das Display leuchtet nun wie am ersten Tag als sie vom Band lief! Nun fällt sie meiner „Modding-Leidenschaft“ zum Opfer. Sie bekommt ein neues Design verpasst!

Das Mediacenter mit der exakten Bezeichnung „Lifestyle Model 5 Music Center“ bleibt allerdings unberührt, das passt so! DSC_0837

Nur die Cubes und der Bass werden stilistisch angepasst, d.h. sie werden komplett neu überarbeitet.

DSC_0831

Dazu werden die Gehäuse so entworfen, dass die Elektronik und Lautsprecher ohne viel Aufwand einfach verpflanzt werden können. Sooo der Plan, also dranbleiben!!!!

Update 18.06.2016

Leider ließ ich das Projekt etwas schleifen, da ich zeitlich einfach nicht dazu gekommen bin. Bald ist das im nachhinein aufwendige Vorhaben aber geschafft. Hier ein paar Bilder…

Für das Grundgerüst kommen 3 Cube Regale aus MDF zum Einsatz, die später zusammengeleimt werden. Alle 3 zusammen waren unter 30€ zu haben und sind mit der abgerundeten Kante einfach ideal für meinen Zweck. Hier soll das neue Anschlussterminal unterkommen.

image (3)

Hier wird die Anschlussblende aus 5mm starken weißem Acrylglas in die zuvor ausgefräste Stelle eingeklebt.

image (7)

Die Blende wird wieder vor Kratzern geschützt…

image (6)

Lochausschnitte für den Verstärker, Lautsprecher und Luftkanal am Zwischenteil…

image (2)

So sollte das Innenleben mit Luftkanal einmal aussehen…Hier wollte ich auch mit einer zusätzlichen Passivmembran experimentieren. Brachte aber nicht den gewünschten Basseffekt, welches ich dann auch wieder ausgebaut habe.

image (5)

Der Kühlkörper des Verstärkers musste leider um ein paar Millimeter gekürzt werden…

image

Im sichtbaren Einblick des Luftkanals kam auch wieder weißes Acrylglas zum Einsatz…

image (12)

Das ist die Rückseite des eingesetzten Verstärker Netzteils……

image (11)

Ausfräsungen für die seitliche Abdeckung aus Acrylglas.

image (10)

Nun musste noch das Problem mit dem Höhen- und Bassregler gelöst werden. Denn wenn die Platine eingebaut ist, wären die Regler im Gehäuse verschwunden und somit nicht mehr erreichbar. Deshalb habe ich diese von der Platine ausgelötet,verlängert und an gewünschter Außenposition wieder angebracht. Damit war ein schneller Umbau von Alt auf Neu leider nicht mehr gegeben. Alles etwas aufwändiger als ursprünglich angedacht, aber dafür sehr individuell 🙂

image (8)

image (9)

Hier die erste Grundierung vom Gehäuse in der professionellen Balkon-Lackier-Kabine 🙂

image (13)

Advertisements

8 Gedanken zu “Redesign einer alten LADY- Bose Lifestyle 3 –

      1. Ja, eine „alte Lady“ steht im Moment im Keller und ein Lifestyle 535 Serie 3 werkelt im Wohnzimmer.
        Das alte Lifestyle würde ich gerne im Schlafzimmer verwenden, nur eben die Optik ist nicht mehr ganz zeitgemäß, wodurch ich hier auf Deine gestoßen bin.

        Gefällt mir

Anregungen, Fragen oder Wünsche? Hierher damit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s