Sind große Boxen besser?

Ich muss Euch nichts vom Pferd erzählen. Natürlich haben wir Teramodianer daheim ein Bose Wave stehen. Sonst wäre es auch seltsam, hätte Quay mit bei dem Redesign von Musiksystem Covern ausgerechnet mit dem Bose Wave begonnen!

Wie überzeugt wir von der Akustik des Systems sind, habt Ihr sicher auch schon in unserem Blog gelesen!

Deshalb ist es noch einmal wichtig, klar zu stellen, dass Klang genauso wie Design und Schönheit subjektiv empfunden werden. Auch besonders über das Thema FarbgestaltungDesign & Psychologie, Quays Ideen zum ReDesign des Bose Wave Cover Gehäuses und den dazugehörigen Hintergrund sowie das Thema Farb- und Formpsychologie haben wir hier im Blog schon gesprochen.

Was fällt Euch aber auf beim Vergleich vom Bose System…..

… egal ob Bose Wave Radio….

… oder Bose Wave Music System…

..oder aber bei dem Bose Wave/ Bose Radio im Teramod Design Cover….

…verpackt?

 

 

 

Jepp! Wenn man es hiermit….

….oder mit den Boxen hier …

Boston Acoustics gefunden auf http://blog.hificomponents.de/

….vergleicht, fällt auf, dass nicht nur die Optik vollkommen anders ist, sondern dass es sich zweifelsohne um ein anderes System, andere Akustik und eine andere Intention handeln muss.

Intention? Ja! Denn man keine Äpfel mit Birnen vergleichen (kann man schon, aber man kommt damit nicht weit!) und Bose hat auch keine adretten Frauen, die sich so nett an das Musiksystem lehnen! 😉

ABER: Erstens muss man dieses kleine „Klangwunder“ mal selbst gehört haben, um herauszufinden, ob es dem eigenen Klanganspruch genügt und zweitens verleiht es auch kleinen Räumen eine super Akustik.

Dennoch: Es ist immer eine Frage des Wohlfühlens.

Die Frage heißt also immer: Wie nimmst DU den Klang wahr? Reicht Dir die akustische Leistung?

Wir wissen alle: Größer ist nicht immer besser 😉

Advertisements

3 Gedanken zu “Sind große Boxen besser?

  1. Also ich muss ja schon sagen das mir das Bose Wave klanglich fremd ist, ich mir aber gut vorstellen kann dass dieses etwas auf dem Kasten hat, da ich schon mal was ähnliches von JBL gehört habe. Mehr als ein nettes Küchen oder Badezimmer Radio, würde es aber bei mir nicht hergeben. Im Kfz Bereich sagt man immer Hubraum ist mit nichts anderem zu ersetzen als mit Hubraum. Ich denke im Audio Bereich kann man auch sagen Volumen ist mit nichts anderem zu ersetzen als mit Volumen. Von daher sind anständige Lautsprecher genau wie ein leistungs stärker Verstärker und anständige Kabel. Nicht mit viel anderem zu ersetzen. Das schlimme ist das durch die Massenproduktion leider immer Klang relevante Teile durch billigere ersetzt werden um mehr dran zu verdienen. Und leider Trift das bei allen Marken zu die nicht Manufaktur mäßig produzieren. Ich habe zwei computer Lautsprecher von Bose und selbst da könnte man mehr raus holen durch eine andere Abstimmung. Ich hab das mit Software eq (digital soundprozessing) selbst ausprobiert.

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank für Deine Sicht der Dinge!

      Ich glaube einerseits, es ist das, was ich schon im Post beschrieben habe: 1. hört doch jeder Mensch irgendwie anders, nimmt Klang anders wahr. 2. ist die Intention, warum man bei sich welches Gerät aufstellt und vor allem wo, definitiv wichtig!
      Ich persönlich kann Deine Aussage mit den billigeren Teilen und den Anpassungen nicht bestätigen ~ dafür habe ich nicht den Einblick. Was bleibt ist das, was Du anscheinend auch erreicht hast: Das Wohlfühlen mit dem Gerät, das Du hast (welches by the way und wie groß ist der Raum etc.).
      Und natürlich die Erkenntnis, dass ein großes Gerät nicht bedeuten muss, dass es per se besser sein muss.

      Gefällt 1 Person

      1. Ja auch groß wird viel Müll gebaut, und manchmal ist auch einfach die Dummheit der Menschen Ausschlag gebend. Es gibt so viele Leute die meinen sie könnten zu einer Edelschmiede gehen und sich den perfekten Klang kaufen. Perfekten Klang gibt es nicht. Es gibt nur etwas was nah dran kommt. Genau so viele leute denken man müsste in einem 500000€ studio Musik aufnehmen, wo heute fast alles an Rechnern gemacht wird. Und am aller besten sind diese Hifi Puristen die meinen wenn sie einen Plattenspieler kaufen würden, wäre der Klang noch besser. Plattenspieler sind die grausamste Fehler Quelle die es nur geben kann. Allein schon der Gedanke, dass Digital produzierte Musik die auf Vinyl gepresst wird, über Vinyl Analog wiederzugeben und dadurch besser klingen soll, ist fast schon lächerlich. Ich kenne jemanden der einen Phillips CD player von 1986 bei ebay gekauft hat und getuned hat mit Cola Dosen großen Kondensatoren. Normalerweise dürfte man keinen Unterschied hören zwischen CD playern. Es handelt sich ja lediglich um Einsen und Nullen. Und doch gibt es für solche Komponenten Preisunterschiede. Und die Unterschiede kann man hören. Vor allem im direkten Vergleich. Da hört man es am besten. Das Gehör kann man auf jeden fall schulen. Das eigentliche Problem ist aber, dass wir in einer Generation angekommen sind, die Musik über Telefon Lautsprecher wiedergibt, und die kein Geld hat um sich „was Anständiges“ zu leisten oder die es wohl auch gar nicht unbedingt interessiert.

        Gefällt mir

Anregungen, Fragen oder Wünsche? Hierher damit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s